Freitag 08 September 2017

Hot News! Induktion Biegen bei Kersten

HOT NEWS: Induktion Biegen bei Kersten

 

Kersten steigt nach 55 Jahren des kaltgefertigten Biegens nun auch in die warmgefertigte Biegetechnologie ein, des Induktionbiegens.. Als Spezialist in der Biegetechnologie, produziert Kersten mit unterschiedlichsten Anwendungen an vier Produktionsstätten in den Niederlande, Polen, Deutschland und den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Auf Grund der steigenden Nachfrage von noch größeren und schwereren Stahlkomponenten, investiert Kersten weiter in Biege- und Weiterverarbeitungskapazitäten.

 

Induktion Biegen

Dank der neusten Investition, einer kundengefertigte Induktionsbiegemaschine, profitiert die Offshore, Öl- & Gas und Petrochemische Industrie. An der Stelle, an der die kaltgefertigten Biegetechnologien an ihre Grenzen stoßen, steigt die Induktionsbiegemaschine ein. Bartek Baudler, Geschäftsführer von Kersten Polen: „Die Kombination von Schnelligkeit, platzierter Hitze und Kälte ermöglicht uns noch größere Profile, Rohre und andere Segmente mit engeren Radien biegen zu können. Von unserer polnischen Produktionsstätte beliefern wir den europäischen und nah-östlichen Markt mit Induktion Biegen.“

 

Kapazitäten

Materialien, wie Kohlenstoffstahl, Duplex und Spezialstahl, wie z.B. Inconel, S690, usw. Kersten ist es dann möglich Rohre bis zu Ø914mm x 50mm und Abschnitte von 1,000mm zu biegen.

 

Planung

Die neue Biegemaschine fordert mehr Platz und somit sind die Bauarbeiten für eine neue Produktionshalle schon in vollem Gange. Die neue Induktionsbiegemaschine wird voraussichtlich im 1. Quartal 2018 voll einsatzbereit sein.

 

Weitere Informationen

Ihr Browser ist nicht aktuell.

Für die korrekte Anzeige dieser Website ist eine neuere Version Ihres Browsers erforderlich. Sie können Ihren Browser aktualisieren.